|  Articles posted by Anne Keck

Am 10. Januar 2023 um 19.30 Uhr biete ich in der Online- Weiterbildungsreihe des Durlacher Elterntreffpunktes eine Veranstaltung an zum Thema „Rosa für Mädchen, blau für Jungs? Es geht auch anders! Anregungen für eine klischeefreie Erziehung“. Die Online-Session wendet sich an Eltern von Kindern aller Altersgruppen. Der Vortrag widmet sich den allgegenwärtigen Geschlechterklischees, wie etwa

Immer mehr Unternehmen erkennen die Bedeutung einer guten Vereinbarkeit von Beruf und Familie und möchten ihre Mitarbeitenden hierbei gezielt unterstützen. So auch die Firma Cronimet, ein Metallrecycling-Unternehmen aus Karlsruhe. Gemeinsam mit dem Verband Deutscher Metallhändler und Recycler und der Initiative Women4Metals ludt Cronimet daher nicht nur die eigenen Mitarbeitenden, sondern auch deren Partner*innen zu meinem

Ich bin total begeistert von dieser wortwörtlich schönen Zusammenfassung meines letzten Workshops: Am 06. Mai war ich eingeladen auf die Regenbogenfamilienkonferenz in Mannheim. Unter anderem ging es in meinem Workshopangebot darum, wie "Gendergerechte Erziehung" gelingen kann und warum wir überhaupt immer noch in der Erziehung mit den Schubladen "typisch Junge" und "typisch Mädchen" unterwegs

Klassisches Modell einmal rumgedreht: Carmen geht Vollzeit als Führungskraft arbeiten, während Sascha die Familie rockt. Die beiden haben zwei Kinder, einen elfjährigen Sohn und eine dreijährige Tochter und Carmen berichtet uns von ihren Erfahrungen. Wie stellt ihr die Kinderbetreuung sicher und wie viel Zeit habt ihr mit euren Kindern? Carmen: Unser Sohn ist bis mittags in der

Diesen Monat durfte ich mein Know-how rund um die faszinierenden Methoden von Nancy Klines Konzept "Time to think" auf einer unternehmensinternen Lernkonferenz weitergeben. Ursprünglich war ich aus persönlichem Interesse auf dieses Kommunikationsmodell gestoßen, da ich auf der Suche nach praxistauglichen Ansätzen war, wie uns insbesondere in unserer schnelllebigen Zeit wieder mehr fokussiertes Arbeiten und aufmerksames

Diese Woche durfte ich ein 17-köpfiges Team bei einem spannenden Teamworkshop in der Nähe von Karlsruhe begleiten. Im Vorfeld wurden die Erwartungen der einzelnen Teammitglieder an dieses Offsite durch die Führungskräfte abgefragt und an mich übermittelt. Die Herausforderung: Siebzehn Menschen mit teils ähnlichen, doch auch sehr unterschiedlichen Bedürfnissen, Wünschen und Spannungsfeldern - worauf also den

Valeria und Simon haben sich der Herausforderung gestellt, Vollzeit-Jobs und Familie gleichberechtigt aufzuteilen. Sie haben zwei Töchter. Valeria arbeitet im Angestelltenverhältnis, Simon ist Geschäftsführer einer GmbH. Für beide stehen die Kinder an erster Stelle, ohne dass sie sich selbst oder ihre Partnerschaft aus den Augen verlieren. Auch wenn sie bisweilen improvisieren müssen, um das zu